Infoveranstaltung am 30.11. und Einwendungsvorlage zur geplanten Legehennen-Aufzuchtanlage in Hoort (Meck-Pomm)

In Hoort (Landkreis Ludwigslust-Parchim) soll eine Aufzuchtanlage für 84.999 Junghennen (Tiere, die zur Eierproduktion gezüchtet werden) entstehen. Gegen diese Planung kann jede Bürgerin und jeder Bürger bis zum 17.12.2018 eine Einwendung vorlegen. Kurzinfos zum Antrag und Pressestimmen hier: https://tierfabriken-widerstand.org/hoort/ Im folgenden Abschnitt haben wir Formulierungsbausteine für eine Einwendung zusammengefasst. Es empfiehlt sich aber natürlich auch … weiterlesenInfoveranstaltung am 30.11. und Einwendungsvorlage zur geplanten Legehennen-Aufzuchtanlage in Hoort (Meck-Pomm)

Neue Schweinefabrik in Bayern geplant

In Walpertskirchen im Landkreis Erding bei München ist eine neue Schweinemastanlage für 1.200 Tiere geplant. Wir rufen AnwohnerInnen zu Protest auf und haben eine Vorlage für Einwendungen erstellt. Aus unserer Pressemitteilung vom 16. August 2018: Der Betreiber einer Schweinemastanlage in Kapfing bei Hörlkofen, Walpertskirchen, will seinen Betrieb erweitern. Zusätzlich zu den bestehenden drei Ställen mit … weiterlesenNeue Schweinefabrik in Bayern geplant

Blutverarbeitung in Bad Bramstedt

In Bad Bramstedt in Schleswig-Holstein will die Firma Sonac einen neuen „Seperator“ einbauen, um (mehr) Futter- oder Düngemittel aus dem Schlachtnebenprodukt Blut herzustellen. Das Blut stammt aus dem Rinderschlachthof der Firma VION, der schonmal wegen Tierschutzverstößen Schlagzeilen machte. Das muss offenbar immissionsschutzrechtlich genehmigt werden und ein Verfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung durchlaufen. Für uns eine Möglichkeit, auf … weiterlesenBlutverarbeitung in Bad Bramstedt

Überzeugende Argumente und breite Entschlossenheit in Niederlehme

Am Freitagabend, den 24. Februar, fand eine Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative (BI) „Königs Wusterhausen stinkt’s“ zu den Erweiterungsplänen des Wiesenhof-Konzerns im Vereinsheim der SGN in Niederlehme statt. Die Veranstaltung stieß auf großes Interesse. Schnell war der Saal voll, zusätzliche Bänke mussten geholt werden für die etwa 40 interessierten Bürgerinnen und Bürger. Der Antragsteller, die Märkische Geflügelhof-Spezialitäten … weiterlesenÜberzeugende Argumente und breite Entschlossenheit in Niederlehme

Erster Erfolg gegen Wiesenhof: Erneute Aktenauslage

Wegen formaler und inhaltlicher Fehler müssen die Unterlagen für die Erweiterung des Schlachthofs in Königs Wusterhausen bei Berlin nochmal neu öffentlich ausgelegt werden. Das ist auch ein Erfolg des breiten Protests aus Bürgerinitiative, Naturschutzverbänden und Tierfabriken-Widerstand, denn auf die Fehler wurde in Einwendungen hingewiesen! Wir freuen uns, dass nun Zeit gewonnen ist, um das Thema … weiterlesenErster Erfolg gegen Wiesenhof: Erneute Aktenauslage

Protest-Werkstatt in Königs Wusterhausen am 29.11.

Einwendungen, Anwältin, Vernetzung, Demo, Massenmobilisierung – wie verhindern wir die Schlachthoferweiterung? Und wer macht mit? Wenn Sie sich vorstellen können, sich zu engagieren, kommen Sie zur Protest-Werkstatt! Wir planen gemeinsam die nächsten Schritte. Auf Ihren Einsatz kommt es an! Ort: Praxis von Regine Rieger, Storkower Str. 25A, 15711 Königs Wusterhausen Zeit: Dienstag, 29.11., 19 Uhr … weiterlesenProtest-Werkstatt in Königs Wusterhausen am 29.11.

Aktionstag gegen Wiesenhof!

Sa, 19.11.2016: Demonstration, Einwendungswerkstatt und Diskussion in Königs Wusterhausen Die Märkische Geflügelhof-Spezialitäten GmbH als Teil des Wiesenhof-Konzerns will die Schlachtkapazität ihrer Schlachtfabrik in Königswusterhausen, OT Niederlehme erhöhen. Dort sollen statt bisher 120.000 Tiere zukünftig 160.000 Tiere pro Tag getötet werden. Nicht nur die tagtägliche Tötung hunderttausender Lebewesen ist nicht akzeptabel – die Schlachtfabrik ist gleichzeitig … weiterlesenAktionstag gegen Wiesenhof!

Erweiterung der Milchkuhanlage bei Rastow bei Schwerin geplant

In dem Ortsteil Kraak bei Rastow, südlich von Schwerin, hat der Antragsteller Christian Karp die wesentliche Erweiterung der Milchkuhanlage auf insgesamt 3365 Tierplätze beantragt. Das Vorhaben muss nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz genehmigt werden und ein Verfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung durchlaufen. Der Genehmigungsantrag ist noch bis zum 25. Oktober im Amt Ludwigslust-Land und im Staatlichen Amt für Landwirtschaft … weiterlesenErweiterung der Milchkuhanlage bei Rastow bei Schwerin geplant

Einwendungen bis 13.03.2015: Geflügelhaltungsanlage in Lunzenau (Sachsen) verhindern!

In Lunzenau (Sachsen) plant die Sächsische Farmbetriebe GmbH eine Geflügelanlage zur Aufzucht von Broiler-Großelterntieren für 44.238 empfindungsfähige Tiere (36.864 Hennen und 7.374 Hähne). Der Bauantrag der Sächsischen Farmbetriebe zum Bau der Geflügelhaltungsanlage liegt vom 28.1.15 bis zum 27.2.15 zur Einsicht aus. Nähere Informationen zur offiziellen Auslage und öffentlichen Beteiligung gibt es hier. Des Vorhaben bedarf … weiterlesenEinwendungen bis 13.03.2015: Geflügelhaltungsanlage in Lunzenau (Sachsen) verhindern!

Mehr Zeit in Sterup

Die Antragsunterlagen für die geplante Schweinemastanlage in Sterup, Schleswig-Holstein, werden erneut ausgelegt. In der früheren Bekanntmachung war der Termin für das Ende der Einwendungsfrist falsch angegeben, worauf wir die Behörde aufmerksam gemacht hatten. Vielleicht hat das für die Verschiebung eine Rolle gespielt. Wir hatten schon zum ursprünglichen Termin in Zusammenarbeit mit dem BUND Schleswig-Holstein eine … weiterlesenMehr Zeit in Sterup