Neue Schweinefabrik in Bayern geplant

In Walpertskirchen im Landkreis Erding bei München ist eine neue Schweinemastanlage für 1.200 Tiere geplant. Wir rufen AnwohnerInnen zu Protest auf und haben eine Vorlage für Einwendungen erstellt. Aus unserer Pressemitteilung vom 16. August 2018: Der Betreiber einer Schweinemastanlage in Kapfing bei Hörlkofen, Walpertskirchen, will seinen Betrieb erweitern. Zusätzlich zu den bestehenden drei Ställen mit … weiterlesenNeue Schweinefabrik in Bayern geplant

Offener Brief prangert Anwältin von „Schweinebaron“ Straathof an

Die Anwaltskanzlei von Frau Prof. Versteyl vertritt Adrianus Straathof, einen der größten Schweinezüchter Europas, in rechtlichen Fragen. Seit Jahren werden immer wieder neue Vorwürfe gegen ihn laut. Dabei geht es unter anderem um tierschutzrechtliche Verstöße, Umweltschutzverstöße, Schwarzbauten und Überbelegung der Ställe. In einem offenen Brief fordern Tierfabriken Widerstand, die Bürgerinitiative Wadelsdorf und Animal Rights Watch … weiterlesenOffener Brief prangert Anwältin von „Schweinebaron“ Straathof an

Schweinequal in Vetschau: Verfahren eingestellt!

Die Staatsanwaltschaft Cottbus hat auf Druck unserer Kampagne Lausitz gegen Tierfabriken endlich das Verfahren gegen die Betreiber der Bolart-Anlage in Vetschau bearbeitet – und kurzerhand eingestellt. Zugleich sagte die Behörde den Termin, der zum Gespräch vereinbart wurde, einen Tag vorher ab und verweigerte jedes Gespräch. Bereits vor über einem Jahr hatte die Tierrechtsorganisation Animal Rights … weiterlesenSchweinequal in Vetschau: Verfahren eingestellt!

Stellt mit uns die Staatsanwaltschaft Cottbus zur Rede!

Termin am 3.3.2016, 09:30 Uhr in Cottbus Bereits vor über einem Jahr hat die Tierrechtsorganisation Animal Rights Watch (ARIWA) Strafanzeige gegen die Betreiber der Bolart Schweineanlage in Vetschau gestellt. Zuvor wurden durch Videoaufnahmen massive Verstöße gegen die Tierschutznutztierhaltungsverordnung und das Tierschutzgesetz dokumentiert. Die Schweine leiden dort jeden Tag zum Beispiel in Kastenständen, die noch schmaler … weiterlesenStellt mit uns die Staatsanwaltschaft Cottbus zur Rede!

Aktionstag in Vetschau

Letzten Samstag den 24.10.201 rief die Kampagne „Lausitz gegen Tierfabriken“ zu einem Aktionstag in Vetschau bei Cottbus (Brandenburg) auf. In Vetschau steht die „Schweineproduktionsanlage“ Bolart GmbH, die mit über 60.000 Schweinen die größte Anlage ihrer Art in Brandenburg ist. Tierrechtsaktivist_innen von Animal Rights Watch (ARIWA) dokumentierten Ende 2014 zahlreiche Tierschutzverstöße in diesem Betrieb, die von … weiterlesenAktionstag in Vetschau

Kampagne Lausitz gegen Tierfabriken gestartet

Wir haben uns mit zwei Bürgerinitiativen aus der Lausitz (Brandenburg) für eine gemeinsame Kampagne zusammengetan: Die Bürgerinitiative „SchweineWind“ in Vetschau kämpft gegen die Erweiterung einer Schweinezucht- und -mastanlage, die jetzt schon zu den größten Deutschlands gehört. Die Bürgerinitiative „Saustall Wadelsdorf“ versucht den „Schweinebaron“ Straathof daran zu hindern, eine alte Ferkelzuchtanlage weiterzubetreiben. Mehr Infos zur Kampagne … weiterlesenKampagne Lausitz gegen Tierfabriken gestartet

Fassungslosigkeit in Wadelsdorf

Landesumweltamt bewertet Schrotthaufen mit gefangenen Schweinen drin als genehmigungskonformen Betrieb Am gestrigen Montag hat das Landesumweltamt Brandenburg (LUGV) die Ferkelzuchtanlage in Wadelsdorf besichtigt. Wir waren vor Ort und konnten uns selbst vom Zustand der Anlage überzeugen: Fast alle Ställe sind Rohbauten, überall liegt Bauschutt herum, die Güllebehälter sind uralt und kaputt, ein Gülleableitungssystem oder eine … weiterlesenFassungslosigkeit in Wadelsdorf

Wadelsdorf – heute wird eingestallt!

Wir haben schon mehrmals über die Wiederinbetriebnahme einer Schweinezuchtanlage in Wadelsdorf (Brandenburg) durch den „Schweinebaron“ Straathof berichtet (hier und hier).

Bei der Anlage handelt es sich um eine DDR-Altanlage, deren Bestandschutz heute erlischt, falls keine Tiere in der Anlage stehen. Das heißt, voraussichtlich wird er heute einige Tiere einstallen. Am Montag ist der Besichtigungstermin mit dem Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV). Jedoch ist die Anlage nicht in dem Zustand, dass dort Tiere eingestallt werden könnten. Unter anderem die Güllebecken, Kanalisation und die Ställe sind noch nicht fertig saniert (siehe hier).

Viele einzelne Schritte, angefangen vom Erwerb der Anlage bis zu illegalen Bautätigkeiten ohne Baugenehmigung und der Erteilung der Baugenehmigung sind rechtswidrig verlaufen. Die Bürgerinitiative „Kein Saustall in Wadelsdorf“ hat alles versucht, die Inbetriebnahme zu verhindern. Sie ist bei Behörden und im Kreistag gegen Mauern gerannt. Durch Falschinformationen wurde dem Treiben von Straathof sogar Vorschub gegeben.

weiterlesenWadelsdorf – heute wird eingestallt!

Schweinezuchtanlage in Wadelsdorf darf nicht wieder in Betrieb gehen – schreibt dem Umweltamt Brandenburg

“Schweinebaron” Straathof plant eine ehemalige Ferkelzuchtanlage in Wadelsdorf/ bei Cottbus in Brandenburg wieder in Betrieb nehmen. In der Anlage sollen über 1500 Sauen, insgesamt 6802 Tiere gehalten werden. Die Tochterfirma SPREEFA-GmbH wird Betreiberin der Anlage sein.

Da es sich um eine DDR-Altanlage handelt, für die Bestandsschutz gilt, ist für die Wiederinbetriebnahme keine immissionsschutzrechtliche Genehmigung nötig. Jedoch sind für die beabsichtigte Inbetriebnahme umfangreiche Sanierungsarbeiten notwendig und die Tiere müssen spätestens am 14.11. – also diesen Freitag! – eingestallt werden.

Tatsächlich sind die Bauarbeiten an der Anlage jedoch noch lange nicht abgeschlossen – sie werden auch am 14.11. nicht abgeschlossen sein. Trotz zeitweise illegalem Bau ohne Baugenehmigung und nicht genehmigter Bautätigkeit (mindestens) letzten Sonntag lässt der Zustand der Anlage noch keine Einstallung zu. Straathof wird voraussichtlich trotzdem spätestens am 14.11. Tiere in die Anlage einstallen.

weiterlesenSchweinezuchtanlage in Wadelsdorf darf nicht wieder in Betrieb gehen – schreibt dem Umweltamt Brandenburg

Tierfabriken-Widerstand beim Aktionstag am 23. August in Reichenow

Free the pigs. Don’t eat them. Für unseren Kampf gegen Tierfabriken und um unsere Spendenkasse nicht unnötig zu strapazieren nehmen wir auch mal die Strapazen einer Radtour ins bei Berlin gelegene Reichenow auf uns. Dort hatte die bemerkenswert professionelle Bürgerinitiative (BI) „Uns stinkts schon lange“ am 23.08. zu Solifest & Party unter dem Motto „Free … weiterlesenTierfabriken-Widerstand beim Aktionstag am 23. August in Reichenow