Winningen

Die Firma WIMEX will im Ortsteil Winningen von Aschersleben eine neue Junghennenaufzuchtanlage für über 60.000 Tiere bauen. Möglicherweise sollen dort „Elterntiere“ von „Masthühnern“ aufgezogen werden. Der Genehmigungsantrag wurde im Februar 2014 bei dem Landesverwaltungsamt eingereicht und muss nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz geprüft und genehmigt werden. Derzeit befindet sich der Antrag in Bearbeitung. Bisher sind die Antragsunterlagen bei der Behörde nicht ausgelegt worden.

Presse dazu: MZ 30.03.15

Die Wimex Gruppe, ein Großunternehmen mit diversen Tochterunternehmen und Hauptstandort in Sachsen-Anhalt, hält Geflügel in verschiedenen Produktionsstufen: Eltern- und Großelterntiere und Masthähnchen. Sie ist der wichtigste Produzent von Bruteiern in Deutschland und Europa. Die Wimex Gruppe produziert etwa 300 Millionen Bruteier pro Jahr und macht über 14 Millionen Euro Gewinn. Ein wichtiger Teil des Umsatzes wird über den Export erzielt. Durch ihre zentrale Stellung in der Geflügelindustrie hat die Wimex-Gruppe eine Art Vorbildfunktion für andere Unternehmen. So setzt sie laut ihrer Website auf einen hohen Qualitätsstandart und beteiligt sich beispielsweise an der Initiative Tierwohl.

Die selbe Firma plante zeitgleich eine Anlage im nahegelegenen Cochstedt. Allerdings hat der Antragssteller hier sein Vorhaben zurück gezogen.

Wir organisierten eine Infoveranstaltung zu beiden Anlagen am 18. Juni in Aschersleben.

Seite zuletzt geändert am 9. Juli 2016