Blutverarbeitung in Bad Bramstedt

06. Jan 2018

Blut: Lecker Dünger oder Tierfutter?

In Bad Bramstedt in Schleswig-Holstein will die Firma Sonac einen neuen „Seperator“ einbauen, um (mehr) Futter- oder Düngemittel aus dem Schlachtnebenprodukt Blut herzustellen. Das Blut stammt aus dem Rinderschlachthof der Firma VION, der schonmal wegen Tierschutzverstößen Schlagzeilen machte. Das muss offenbar immissionsschutzrechtlich genehmigt werden und ein Verfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung durchlaufen.

Für uns eine Möglichkeit, auf das Treiben der Tierindustrie aufmerksam zu machen und etwas Sand in’s Profitgetriebe zu streuen. Wir brauchen dabei örtliche Unterstützung: Wer kann in Lübeck oder Bad Bramstedt die öffentlich ausgelegten Akten anschauen gehen und uns ein paar Infos zu dem Vorhaben liefern, vor allem: Zu welchen Produkten soll das Blut verarbeitet werden? Um wie viel Blut geht es? Und vielleicht findet ihr sonst noch interessante Details.

Link zur Bekanntmachung: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/I/immissionsschutz/Genehmigungsvorhaben/BadBramstedt.pdf?__blob=publicationFile&v=1

Einen Kommentar abgeben