Stemmern

Stand 2015:

Der Einwendungszeitraum ist beendet und der Erörterungstermin hat stattgefunden. Der Antrag ist derzeit noch in Bearbeitung und die Entscheidung des Landesverwaltungsamtes steht noch aus.

Stand Juni 2014:
—————–> Direkt zum Einwendungen-Schreiben für Stemmern

Der Agrar- und Milchhof Stemmern will eine Hähnchenmastanlage für 350.000 Tiere einschließlich notwendiger Nebenanlagen (Futtersilos, Kadaverraum etc.) bauen. Die Tiere würden in sieben Stallanlagen à 50.000 Tiere gehalten. Pro Jahr würden 8 Mastdurchgänge stattfinden, d.h. 2,8 Millionen Hühner auf „Schlachtgewicht“ gemästet und nach einem qualvollen Transport getötet werden.

Hier eine Ausschnitt aus dem Genehmigungsantrag, der nicht nur den Ablauf in den Hallen, sondern auch totale Verdinglichung der Hühner innerhalb dieser Industrie verdeutlicht.

 

auszug akte produktionsablauf

Gegen die Mastanlage ist eine Bürgerinitiative aktiv. Link: http://kontramast.de.tl/

Die öffentliche Auslage der Unterlagen ist vorüber; die Frist für Einwendungen endet am 7. Juli sein.

Presse

Links zu verschiedenen Medienberichten findet ihr auf der Homepage der Bürgerinitiative: http://kontramast.de.tl/.

Seite zuletzt geändert am 22. Juli 2016