Perleberg OT Lübzow

Mit Bekanntmachung vom 7.6.2017 wurde der Antrag für die verkleinerte Anlage vom Landesamt für Umwelt genehmigt. Der BUND hat Widerspruch eingelegt. Hier der Link zum Genehmigungsbescheid.

Eine Klage der Bürgerinitiative „Keine weitere Tierfabrik in der Lübzower Schweiz“ zusammen mit dem BUND läuft (02.2018).

 

Unser letzter Stand zum Verfahren aus 2016:

Nicht mehr 4608 neue Aufzuchtplätze für Schweine, sondern nur noch weit weniger als die Hälfte sollen im Perleberger Ortsteil Lübzow geschaffen werden. Der geänderte Bauantrag, der beim Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz eingereicht wurde, sieht den Neubau eines Stalles mit 1950 Aufzuchtplätzen vor. Dies ist der aktuelle Stand. Weitere Informationen finden sich im letzten Artikel in der MAZ Anfang 2016.

Tierfabriken-Widerstand ist 2014 auf die Anlage aufmerksam geworden und hat durch Pressearbeit und eine Informationsveranstaltung auf den Bau der Anlage und mit Bezug auf Widerstandsmöglichkeiten informiert (Flyer und PM). Die Bürgerinitiative „Keine weitere Tierfabrik in der Lübzower Schweiz“ hat sich in Folge dessen gegründet und war erfolgreich vor Ort aktiv.

Pressespiegel:

Seite zuletzt geändert am 4. März 2018