Aktionswochenende!

Nein zur geplanten Hühnermastanlage!masthuhn

Verhindert mit uns den Mastanlagenbau – Kommt am 21./22. Juni nach Stemmern!

–> Einwendungen schreiben hier!

2,8 Millionen Individuen pro Jahr will der Investor Gerrit Tonkens in seiner geplanten Hühnermastanlage in Stemmern bei Magdeburg bis zur „Schlachtreife“ mästen und dann töten lassen. Sein Agrar- und Milchhof in der Nachbarschaft ist ihm offenbar nicht genug. Eine „rasche Zunahme der Lebendmasse“ der Hühner, so wörtlich im Antrag, soll dem Investor maximale Profitsteigerungen gewährleisten. Ihr „Mastendgewicht“ sollen die Tiere bis zu ihrem 35. Lebenstag erreichen, um möglichst schnell Platz für den nächsten „Mastdurchgang“ zu machen.

Am 7.7. endet die Einwendungsfrist! Deshalb laden wir alle* ein, mit den Stemmerner Bürger_innen und uns am Aktionswochenende zwei Tage lang zu protestieren. Solidarisiert euch mit den Leidtragenden der Profitgier – verteidigt mit uns das Recht der Hühner (und aller Tiere) auf ein qualfreies Leben frei von Gefangenschaft, Ausbeutung und Fremdbestimmung!

Programm

Samstag, 21. Juni

10.45 Uhr: Zugtreffpunkt Berlin HBF Gleis 13

14 Uhr: Treffpunkt am HBF in Magdeburg für die Fahrradtour nach Stemmern

14 Uhr: Treffpunkt am ZOB in Magdeburg für die Bustour nach Stemmern (Busabfahrt 14:15 Uhr)

15 Uhr: Infostand und Kuchen in Stemmern an der Feuerwehr.

16 Uhr: Treffpunkt in Stemmern vor der Feuerwehr, Beginn der Demo nach Altenweddingen.

Ab 18 Uhr: Einwendungs-Schreibwerkstatt in der Feuerwehr, Stemmern

Ab 19 Uhr: Abendprogramm mit veganem Buffet und Vortrag von einem Aktivisten der Wietze/Wietzen-Kampagne zu „Ein­bli­cke in das Sys­tem der Hüh­ner­fleisch­in­dus­trie“

Sonntag, 22. Juni

10 Uhr: Infoveranstaltung in Stemmern zu Mastanlagen in Ostdeutschland und Vorstellung Tierfabriken-Widerstand

Ab 10 Uhr: Einwendungs-Schreibwerkstatt in Stemmern

Aktionen

  • Demo durch Stemmern und Altenweddingen
  • Infostand in Altenweddingen
  • Flyer verteilen überall
  • Einwendungs-Schreibwerkstatt in Stemmern
  • Eure Aktionen!

Praktische Infos

  • Übernachtung: Es gibt einen großen Schlafraum bei einer Unterstützerin vor Ort; Isomatte und Schlafsack müssen mitgebracht werden. Außerdem kann auf einer Wiese gezeltet werden. Bäder und Klos sind vorhanden 🙂
  • Anreise am 21. Juni: ab Berlin um 10.45 Uhr (Zugtreffpunkt Berlin HBF an Gleis 13) und ab Magdeburg um 14 Uhr (Treffpunkt am ZOB am HBF), Weiterfahrt mit Fahrrad oder Bus
  • Abreise am 21. Juni: Wer nicht über Nacht bleiben kann/möchte, kann am Samstagabend zum nächstgelegenen Bahnhof in Dodendorf gebracht werden, von wo um 18 Uhr, 21 Uhr und ca. 22.30 Uhr Züge zurück nach Magdeburg fahren.
  • Abreise am 22. Juni: Um 09:57 Uhr und um 13:57 Uhr fahren Busse von Stemmern zurück nach Magdeburg. Im Bedarfsfall können Leute auch mit dem Auto gefahren werden.
  • Info für die Anfahrt mit dem Auto: Gebt in euer präferiertes Kartensystem einfach „Im Winkel, 39171 Sülzetal“ ein.
  • Verpflegung: Für Kuchen am Samstagnachmittag, Abendessen am Samstagabend sowie Frühstück am Sonntagmorgen wird gesorgt sein. Wir freuen uns auch über essbare Mitbringsel – bitte vegan (ohne Tierprodukte), damit alle mitessen können.

Anmeldung und Kontakt

Wer kommen will, sage uns bitte per Mail Bescheid, damit wir besser planen können! Danke!
kontakt (at) tierfabriken-widerstand.org

Mobilisierung

Wir freuen uns, wenn ihr selbst aktiv werdet und für das Aktionswochenende mobilisiert!

  • Diesen Aufruf für Leute von außerhalb könnt ihr als Plakat oder als Flyer ausdrucken und in eurer Stadt aufhängen und verteilen;
  • Hier könnt ihr die Plakate zum Aushang in Stemmern und Umgebung runterladen
  • und hier findet ihr einen doppelseitigen Flyer für die Mobilisierung vor Ort inkl. ausführlicher Hintergrundinfos zur geplanten Anlage sowie allgemein zum Thema Hühnermast.

 

Das Facebook-Event findet ihr hier.

 

*Das Bündnis kämpft für die Befreiung von Mensch und Tier und sieht sich als Teil einer emanzipatorischen und herrschaftskritischen Bewegung. Aus diesem Anspruch heraus sind Unterdrückungsmechanismen wie Rassismus, Sexismus oder Nationalismus nicht erwünscht!

 

Stand vom 22. Juli 2016