Wanzleben

FerkelschutzkorbIn Wanzleben im Landkreis Börde will der Antragsteller, die Timmermans GmbH, eine Schweinezuchtanlage auf insgesamt 3.240 Tierplätze erweitern, darunter 886 Sauen- und 2.352 Ferkelaufzuchtplätze.

Die Anlage befindet sich im nördlichen Ortseingang von Wanzleben nahe des Hotel Burg Wanzleben. Das Vorhaben muss nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz genehmigt werden und ein Verfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung durchlaufen. Der Genehmigungsantrag ist noch bis zum 24. Oktober im Hauptamt der Stadt Wanzleben-Börde und im Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt in Halle öffentlich einsehbar. Einwendungen gegen das Vorhaben können von AnwohnerInnen und anderen GegnerInnen der Zuchtanlage bis zum 07. November eingereicht werden.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, gegen dieses Vorhaben vorzugehen. Solche riesigen Anlagen haben für die Tiere, die Menschen in der Umgebung und die Umwelt verheerende Auswirkungen. Durch entschlossenen Widerstand von AnwohnerInnen sind in den letzten Jahren schon einige neu geplante Tieranlagen verhindert worden. Jetzt gilt es, auch dieses Projekt zu stoppen.

Hier geht es zur Pressemitteilung.

Eine Einwendungsvorlage mit einigen Einwendungsgründen können Sie sich hier herunterladen. Sie können die Gründe noch individuell erweitern oder auch welche weglassen, die Ihnen nicht so wichtig sind. Bitte schicken Sie die Einwendung per Post an das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt.

 

Seite zuletzt geändert am 24. Oktober 2016