Offener Brief prangert Anwältin von „Schweinebaron“ Straathof an

10. Okt 2016

cmnnylewgae2agcDie Anwaltskanzlei von Frau Prof. Versteyl vertritt Adrianus Straathof, einen der größten Schweinezüchter Europas, in rechtlichen Fragen. Seit Jahren werden immer wieder neue Vorwürfe gegen ihn laut. Dabei geht es unter anderem um tierschutzrechtliche Verstöße, Umweltschutzverstöße, Schwarzbauten und Überbelegung der Ställe.

In einem offenen Brief fordern Tierfabriken Widerstand, die Bürgerinitiative Wadelsdorf und Animal Rights Watch (ARIWA) die Anwältin auf, an einer öffentlichen Diskussion über die ethische und politische Legitimation ihres Handelns teilzunehmen. „Als Interessenvertreterin von Herrn Straathof unterstützt Frau Versteyl unseres Erachtens die Praxis, Schwei­ne unter grausamen Bedingungen zu halten, sie als bloße Waren zur Profitgenerierung zu nutzen und ihnen massives Leid zuzufügen“, zitiert Frank Weidner vom Bündnis Tierfabriken Widerstand aus dem offenen Brief, der hier eingesehen werden kann.

Hier geht es zur Pressemitteilung.

Einen Kommentar abgeben