Wer hat Angst vor Stalleinbrechern? – Hilfreiche Fakten, wenn mal wieder härtere Strafen für «Stalleinbrüche» gefordert werden.

13. Apr 2018
Einbrecher*in

manipulatives Beispielbild I – Quelle: pxhere.com

Tierfabriken-Widerstand, Berlin, den 13.04.2018. Lesedauer: ca. 15 Minuten. PDF des Artikels (leicht bearbeitet Fassung vom 14.04.2018).

Zusammenfassung: «Wir wollen Einbrüche in Tierställe als Straftatbestand effektiv ahnden.» Wir, das ist die neue Bundesregierung und das sind Landwirt*innen, Agrar-Funktionäre wie Politiker*innen – nicht selten in Personalunion. Aber warum? Dieser Artikel führt typische Argumentationen auf und stellt diesen nachprüfbare Zahlen entgegen. Am Ende wissen wir, dass weder Fakten noch Interesse der Allgemeinheit treibende Kraft hinter dem Koalitions-Ziel sind, dass die Landwirtschaftsministerin beim Bauernverband abschreibt – und wie viele Kühe pro Jahr in Brandenburg entführt werden.

HIER geht es zum PDF des Artikels.

2 Kommentare

  1. Kommentar von julia - 13. April 2018 um 13:31

    super artikel, danke!
    vllt noch korrigieren: einmal steht „Standart“ statt „Standard“, einmal noch „Ahnung“ statt „Ahndung“
    lg

  2. Kommentar von Rakete - 13. April 2018 um 13:44

    Danke! Waren bestimmt die einzigen beiden Fehler. 🙂

Einen Kommentar abgeben